• Slide 1

Das Festival

Die Arena von Avenches

Vor 2000 Jahren hiess Avenches Aventicum und war mit 20'000 Einwohnern die Hauptstadt vom römischen Helvetien. Sie befand sich auf der strategisch wichtigen Achse des schweizerischen Plateaus und und war mit den Schiffswegen verbunden. Diese wunderschöne römische Stadt wurde zwischen 275 und 277 nach Christus zu einem grossen Teil  von den Allemannen zerstört. Das Amphitheater, das zu den grössten der Schweiz gehört (115 m x 87 m), ist das best erhaltenste nördlich der Alpen. Für die Konstruktion haben die Römer einen natürlichen Hügel gewählt, den sie teilweise ausgegraben haben. In den prunkvollsten Zeiten hat die Arena 8000 Sitzplätze für Menschen aller sozialen Klassen geboten, welche bei Tier- und Gladiatorenkämpfen zuschauen konnten.

Rock Oz’Arènes im Laufe der Jahre

Als 1992 die erste Ausgabe vom Festival Rock Oz’Arènes stattgefunden hat, hätte wohl niemand damit gerechnet, dass aus diesem Baby einmal ein ausgewachsener junger Erwachsener wird ! Ein turbulenter Junger, aber bereits solid wie ein alter Hase. Seit über zwanzig Jahren bestätigt sich das Festival Rock Oz’Arènes als eine absolutes Muss in der Romandie, der übrigen Schweiz und auch in Europa. Dank dem immer wachsenden Publikum, der Präsenz der besten Künstler aus der Schweiz und dem Ausland und der unvergleichlichen Atmosphäre, hat sich das Festival sein eigenes Qualitätslabel geschaffen. Wenn man einmal für ein Konzert in die Arena von Avenches kommt, erlebt man mit Sicherheit einen ganz speziellen Moment an einem Ort, wo vor 2000 Jahren Löwen und römische Gladiatoren aufeinander getroffen sind. Heute nähert sich das Festival mit grossen Schritten seiner neusten Ausgabe, die wie jedes Jahr im August stattfindet.